Musik, die unsere Schule bewegt

“I think music in itself is healing. It’s an explosive expression of humanity. It’s something we’re all touched by. No matter what culture we’re from, everyone loves music.” – Billy Joel

Musik ist unglaublich vielfältig und wird durch tausende von Künstlern und Künstlerinnen verkörpert. Wir wollten wissen, welche Musik die Schüler und Schülerinnen unserer Schule hören und haben euch gefragt: “Wer ist eigentlich euer Lieblingssänger oder eure Lieblingssängerin?”

Quelle Bild: https://www.pinterest.de/pin/317785317438656600/

Und das waren eure Antworten:

Während die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5 bis 8 vor allem Deutschrap, deutsche und amerikanische Popmusik und EDM-Musik hören, ist bei Klasse 9 bis 11 ein deutlicher Trend zur rein amerikanischen Musik, sowohl Rap- als auch (Indie-) Popmusik zu erkennen.

Um euch ein paar der am häufigsten genannten Künstler und Künstlerinnen näher zu bringen, haben wir sowohl für Klasse 5 bis 8, als auch für Klasse 9 bis 11 eine Top 5 Liste der meinst genanntesten Künstler und Künstlerinnen erstellt:

Top 5 meist genannteste KünstlerInnen Klasse 5-8:

  • Billie Eilish
  • Capital Bra
  • Wincent Weiss
  • Alan Walker
  • Die Lochis

Top 5 meist genannteste KünstlerInnen Klasse 9-11:

  • Bob Marley
  • Eminem
  • Twenty One Pilots 
  • Chase Atlantic 
  • Dean Lewis

Auch ein paar Lehrer haben sich an der Umfrage beteiligt. So hört Frau Müller beispielsweise gerne Roland Kaiser, während Herr Dimmel Bob Marley und Frau Langer Ella Fitzgerald mag.

Wir hoffen, ihr habt den ein oder anderen neuen Künstler entdeckt, für den ihr euch interessiert oder über den ihr demnächst mal mit euren Mitschülern quatschen wollt.

(Ihr habt coole Ideen für weitere Umfragethemen? Dann immer her damit! Sprecht uns jederzeit an oder kommt zur Redaktionssitzung vorbei, immer Donnerstags ab 15 Uhr)

– euer Schulblog-Team 

Lesenacht der Klasse 6

Am 24. Mai gehörte die Schule allein uns! Um 18 Uhr trafen wir uns im Speisesaal und teilten uns in verschiedene Teams ein, unter anderem das Einkaufsteam. 8 Leute sind zu Lidl gegangen und haben alle nötigen Zutaten für unsere Pizza eingekauft. Die Kassiererin hat sich ganz schön gewundert, als wir 10 Packungen Käse gekauft haben. Dann ging es an das Backen: Pizza in allen Varianten! Pizza Salami, Pizza Schinken, Pizza Hawaii, … Alles was das Herz eines Sechstklässlers begehrt. Natürlich auch Thunfisch! Nun hieß es: auf die Bücher, fertig, los! Wir lasen und lasen bis zum geht nicht mehr. Dann ging es langsam ans schlafen. Wobei von schlafen eigentlich nicht die Rede sein kann, eher von quatschen und warten auf den Sonnenaufgang. Als dann um 5 auch die letzten eingeschlafen sind, folgte eine kurze Nacht bis um 7 Uhr. Zum Frühstück gab es Brötchen mit Belägen jeglicher Art. Sogar Räucherlachs! Nach dieser leckeren Stärkung am Morgen ging es vollkommen erschöpft nach Hause. Die (Lese) nacht war insgesamt sehr schön & das Essen besonders lecker.

Redakteure gesucht!

Liebe Schüler, wir suchen für unseren Schülerblog Redakteure, die freiwillig Beiträge schreiben. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr gerne Donnerstag 15:00 bei der SchulBloggruppe im Klassenraum der 11.Klasse vorbeischauen oder uns ansprechen.

ONA Mizzou: We want YOU to become an ONA Mizzou leader!
Quelle Bild: http://1.bp.blogspot.com/-42nM0vk1zMY/UV74MHJXtPI/AAAAAAAAApU/pz_LclKItcY/s1600/uncle-sam-we-want-you1.jpg

Projekttage Klasse 6 & 7: Folge 1 – Bau eines Insektenhotels

Herausforderung Nummer 1: Graben von 4, 50cm tiefen Löchern für die Fundamente des Insektenhotels

In unseren steinharten Boden 4 Löcher zu graben brachte schon den ein oder anderen von uns an seine Grenze

Tag 2, Herausforderung 2: Arbeiten in der Werkstatt, Herstellen und Vorbereiten des Insektenhotels für den Aufbau. Von Sägen,Bohren, Schleifen und Streichen war alles mit dabei. Trotz dessen, dass der ein oder andere Hammerschlag auf den Finger ging, war es ein super Tag.

Tag 3, Herausforderung die Dritte: Aufbau und Transport des Insektenhotels auf dem Schulhof unserer Schule.

Vorbereitung zum Transport
Bestücken des Insektenhotels
Super Teamarbeit!

Wir bewegen unsere Stadt – 900 Runden für Riesa

Am 18. Mai haben über 40 Vereine über 1200 Runden für Riesa erlaufen. Wir waren einer dieser Vereine. Unsere Starter Erik Mischke, Robert Madl, Martin Grimm, Jannik Weidenhagen und Susan Weidenhagen haben für uns trotz der prallen Sonne ganze 23 Runden erlaufen. Damit haben wir Platz 6 belegt, zum Vergleich hat der 1. Platz 25 Runden erreicht, Platz 2 hat 24 Runden geschafft und Platz 3 auch 23. Also wären wir theoretisch Platz 3 gewesen, doch für so viele Leute war auf dem Siegertreppchen kein Platz mehr. Wir sind trotzdem super stolz auf unsere Starter, denn sie haben alles gegeben!

Ausgefallener Unterricht: Fächer von denen wir träumen

Youtube schauen und reiten? Klingt erstmal nicht nach Schule. Wir haben eine Umfrage gemacht, welche Unterrichtsfächer ihr euch wünscht. Von kreative Tik Toks drehen bis backen ist alles mit dabei!

Klasse 5

  • Tarja: Gebärdensprache lernen
  • Mila: Reiten / Tanzen
  • Lene: Cheerleading
  • Timea & Hanna: kreative Tik Toks drehen
  • Bruno, Helene & Elisabeth: klettern
  • Lene, Jette, Maria & Magdalena: Turnen
  • Annelie: andere Länder besuchen, Spanischunterricht
  • Bruno & Elisabeth: Zocken
  • Xenia: Filme drehen
  • Moritz: YouTube schauen

Klasse 6

  • Louis & Aron B. : Fahrrad Tricks üben
  • Johanna, Emilia, Helene & Hanna: backen
  • Jannis: kochen
  • Charlie: YouTube Videos schauen, Zocken
  • Helene, Amelie & Velina: Inliner fahren
  • Lieselotte: lesen

Klasse 7

  • Paul S. : Programmieren lernen, PC’s zusammenbauen
  • Joline: reiten, StarStable zocken
  • Anabell: Tischtennis spielen
  • Alex: skaten

Klasse 8

  • Enzo: zocken
  • Kiara: Programmieren, Geschichten schreiben, Kniggekurs (Marnieren und dergleichen), Fach für Verträge, Kredite usw.

Klasse 9

  • Schauspiel
  • Vorbereitung aufs Leben
  • Allgemeinwissen
  • menschliche Psychologie
  • Witze erzählen
  • Freistunde
  • skaten

Klasse 10

  • Lore & Nena: kochen

Top 10

  1. zocken – 5 Stimmen
  2. Turnen – 4 Stimmen
  3. Backen – 4 Stimmen
  4. Inliner/skaten – 4 Stimmen
  5. Klettern – 3 Stimmen
  6. Kochen – 3 Stimmen
  7. Reiten – 2 Stimmen
  8. YouTube schauen – 2 Stimmen
  9. Fahrrad Tricks lernen – 2 Stimmen
  10. Programmieren, kreative Tik Toks drehen – 2 Stimmen

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, LG Lieselotte

(Falls ihr Lust habt unseren Blog mitzugestalten dann könnt ihr immer Donnerstags um 15:00 Uhr im Klassenraum der Klasse 11 vorbeischauen oder uns gerne im Schulgebäude ansprechen)

Die Facharbeit

Man munkelt, dass jeder Zehntklässler eine Arbeit von ungeahntem Ausmaß schreiben muss. Doch was kann das bloß sein? Hier ein kurzer Überblick über das mysteriöse Thema „Facharbeit“.

Die Facharbeit ist eine zehnseitige, wissenschaftliche Arbeit über ein Thema, welches du dir selbst auswählen darfst – sei es eine Bibelanalyse oder eine Abhandlung über synthetisch hergestellte Medikamente. Zunächst erhältst du eine Einführung, wie du überhaupt so eine wissenschaftliche Arbeit verfasst. Danach hast du fast ein halbes Jahr Zeit, um dich zu informieren und den Text zu schreiben.

Zehn Seiten hören sich vielleicht sehr viel an. Jedoch füllt sich der Platz der Blätter schneller, als du denkst, da du mit Zeilenabstand 1,5 schreiben sollst und fast jedes Thema meistens mehr als diese zehn Seiten umfasst. Trotzdem musst du aufpassen, dass du nicht den roten Faden verlierst und abschweifst. Dafür hast du dann deinen Tutor, der dich beim Schreiben begleitet und stets Tipps geben kann.

Natürlich darfst du nie vergessen, wie schnell so ein halbes Jahr im Rahmen der Schulzeit verfliegt. Daher solltest du die Facharbeit zügig fertigstellen, da der Schulstoff nicht leichter wird und du oft genug andere Herausforderungen zu bewältigen hast.

Im Nachhinein hat das Verfassen der Facharbeit – wenn auch nicht immer – sogar Spaß gemacht, da du dich mit einem Thema deiner Wahl beschäftigen und sehr viel Neues lernen kannst.

Hoffentlich konnte dir dieser Artikel ein bisschen die Angst vor der bevorstehenden Arbeit nehmen. In diesem Sinne: Viel Freude beim Schreiben.

Exkursion nach Meißen

Am 03.04. hat unsere Klasse, die Klasse 6 im Rahmen der Projektwoche mit dem Thema Ritter und Burgen eine Exkursion nach Meißen gemacht.

Startpunkt war ein kleines Cafe. Wir bekamen die Aufgaben und wurden dann in Gruppen a 4 Schüler durch Meißen geschickt, um Aufgaben mithilfe eines QR Codes und Google Maps zu lösen. Insgesamt 2 einhalb Stunden dauerte die Stadtralley, danach ging es auf die Albrechtsburg.

Wir machten eine Führung durch das gesamte Burggebäude. Am Ende holten sich manche noch ein Eis und dann ging es auch schon wieder mit dem Bus zurück nach Riesa.

Es war ein sehr schöner Tag und ich würde es auf jeden Fall nochmal machen